Wir über uns

 
Mensch und Technik
 
Die Feuerwehr braucht für eine effektive Gefahrenabwehr die notwendigen Fahrzeuge und Gerätschaften.
Die Handhabung der zahlreichen Fahrzeug- und Gerätetypen übersteigt die Kenntnisse, die während der Grundausbildung erworben werden. Hier sind Spezialisten gefordert.
Seit 1983 werden deshalb auf Landkreisebene Maschinisten ausgebildet.
 
In der Feuerwehrdienstvorschrift 2/2 ist folgendes Ausbildungsziel formuliert:
„Der Lehrgangsteilnehmer muss lernen, das Löschfahrzeug sowie kraftbetriebene und besondere Geräte der feuerwehrtechnischen Beladung zu bedienen und zu pflegen.“
 
Schwerpunkt der Maschinistenausbildung ist die Funktionsweise und die Handhabung von Pumpen sowie die Wasserförderung. Einen immer größer werdenden Raum nehmen jedoch auch die sonstigen Aggregate, wie z.B. Hydraulikaggregat, Stromerzeuger, Motorsäge, Trennschleifer etc. ein.
 
Die Ausbildung findet überwiegend in Süßen statt, denn hier können in der Fils auf kurzer Strecke verschiedene Entnahmehöhen simuliert werden.
Für die jahrelange hervorragende Unterstützung durch die Stadt und die Feuerwehr Süßen danken wir an dieser Stelle recht herzlich!
Bei der praktischen Ausbildung wird viel Wert auf die Erkennung von Fehlern sowie deren Beseitigung gelegt.
 
 
Erster Lehrgang:                                          26.03.1983 – 07.05.1983
Bislang durchgeführte Lehrgänge:            55
Ausgebildete Feuerwehrangehörige:       1203
Stand 05.2007
 
Lehrgangsleitung:
 
Dauer der Lehrgangsleitung
Name
Angehöriger der FF...
1983 – 1985
Erich Enderle
Geislingen
1985 – 1995
Wolfgang Köpf
Geislingen
1995 – 2000
Roland Weldle
Göppingen
seit 2001
Michael Baumeister
Bad Überkingen
Stellvertretung seit 1989
Achim Licht
Süßen
 
Text: Auszug aus der Schrift ‚Feuerwehrausbildung auf Landkreisebene 1981 – 2001’
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.